Empty Touch-Shiatsu classic

EMPTY TOUCH-Shiatsu erweitert nicht nur die technischen Aspekte und vertieft die Shiatsu-Prinzipien, sondern wirkt speziell über die ganzheitliche, kraftvolle und energetische Haltung - in den Begegnungen mit den Klienten in absoluter Wertschätzung und Achtsamkeit.

 

Übungen zur Wahrnehmung und Sensibilisierung für die eigene Ausrichtung und für die verschiedenen energetischen Ebenen und Schwingungsräume widmen sich einer konsequent ganzheitlichen, absichtslosen Begegnung zwischen BehandlerIn und KlientIn.

 

Im Unterricht geht es um ein Leer-werden, auch um das Löslösen von etablierten Konzepten, um konzentrierte Achtsamkeit und um die Resonanz mit der Wesens-Einheit des Menschen.

Der Fokus erweitert sich dabei von den rein körperlichen Befindlichkeiten auf ein “Sich-Fühlen und Spüren” im Alltag und im Leben auf Seiten der KlientInnen

.

Zentraler Aspekt ist hierbei weniger das klassische ‘Heilen'. Vielmehr geht es um ein ‘Erinnern’, Aktivieren und Ausrichten der Kräfte über die shiatsu-spezifische Berührung in Resonanz mit den Lebensenergien - verbunden mit der Befreiung von Mustern und Begrenztheiten. So erfahren die Klienten, dass ihnen alles zur Verfügung steht was sie brauchen…

 

Wir arbeiten am Körper (Hara, Punkte, Meridiane, Räume) und im multidimensionalen Feld (Chakras, Kraft-Achsen, Energie-Formationen und Mustern höherer Schwingungs-Qualitäten) mittels manuellen Techniken, Vorstellungskraft und intuitiven Fertigkeiten. Die Kräfte der Kontraktion und der Expansion als Grundprinzip der Energie dienen als Grundlage unseres Wirkens.

 

EMPTY TOUCH-Shiatsu-Module sind geeignet für alle Shiatsu-Graduierten mit Erfahrung in Masunagas Zen-Shiatsu, die ihren Shiatsu-WEG als ganzheitliche, non-direktive Begegnung verstehen und den Spuren des LEBENS folgen möchten.

 

 

Inhalte:

 

  • erweiterte Möglichkeiten im Behandlungs-Rhythmus, dem Einsatz der Hände, der Variation der Technik - auch im Energiefeld
  • eine Verfeinerung und Erweiterung der Wahrnehmung für multidimensionale Aspekte der höheren Schwingungs-Qualitäten (auch traumatisierte Schwingungsmuster im Energiefeld) durch geeignete Ausrichtung und Haltung
  • gezielte Unterscheidungen der körperlichen, emotionalen, mentalen und geistigen Energie-Qualitäten
  • weiter führende energetische Zusammenhänge zwischen physischen und metaphysischen Potenzialen in Form von Energie-Zentren (Chakras), Energie-Achsen (Yin-Yang) und Räumen im Energiefeld
  • Zuordnungen und Entsprechungen von energetischen Kräften in Bezug auf konkrete Lebensthemen
  • verschiedene Möglichkeiten (basic) für einfache Anbindung an die kosmischen Schwingungs-Muster

 

Lernziele:

 

Die Teilnehmenden lernen:

  • die shiatsu-spezifischen Punkte und Tsubos in ihrer feinstofflichen Qualität am und über dem Körper zu erfassen
  • die Meridiane in ihrem Einheits-Potenzial im Kontext zur Energiefeld-Arbeit ganzheitlich zu erfahren
  • die Hara-Diagnose als multidimensionales, bildhaftes Abbild in Bezug auf die individuellen Themen der Klienten wahrzunehmen
  • spezifische Themen der Klienten am Körper und in der Ausdehnung des Energiefeldes zu behandeln
  • den Einfluss der Berührung auf die Entfaltung des Energiefeldes und der Chakras als Meridian-Kräfte zu verstehen
  • eine non-direktive, achtsame Haltung hinsichtlich Trauma-Arbeit mit den Klienten einzunehmen
  • das tiefe Wesens-Potenzial des Menschen hinter den Themen und Symptomen als Haupt-Fokus zu etablieren 

EMPTY TOUCH-Shiatsu erweitert nicht nur die technischen Aspekte und vertieft die Shiatsu-Prinzipien, sondern wirkt speziell über die ganzheitliche, kraftvolle und energetische Haltung - in den Begegnungen mit den Klienten in absoluter Wertschätzung und Achtsamkeit.

 

Übungen zur Wahrnehmung und Sensibilisierung für die eigene Ausrichtung und für die verschiedenen energetischen Ebenen und Schwingungsräume widmen sich einer konsequent ganzheitlichen, absichtslosen Begegnung zwischen BehandlerIn und KlientIn.


Im Unterricht geht es um ein Leer-werden, auch um das Löslösen von etablierten Konzepten, um konzentrierte Achtsamkeit und um die Resonanz mit der Wesens-Einheit des Menschen.

Der Fokus erweitert sich dabei von den rein körperlichen Befindlichkeiten auf ein “Sich-Fühlen und Spüren” im Alltag und im Leben auf Seiten der KlientInnen

 

Zentraler Aspekt ist hierbei weniger das klassische ‘Heilen'. Vielmehr geht es um ein ‘Erinnern’, Aktivieren und Ausrichten der Kräfte über die shiatsu-spezifische Berührung in Resonanz mit den Lebensenergien - verbunden mit der Befreiung von Mustern und Begrenztheiten. So erfahren die Klienten, dass ihnen alles zur Verfügung steht was sie brauchen…

 

Wir arbeiten am Körper (Hara, Punkte, Meridiane, Räume) und im multidimensionalen Feld (Chakras, Kraft-Achsen, Energie-Formationen und Mustern höherer Schwingungs-Qualitäten) mittels manuellen Techniken, Vorstellungskraft und intuitiven Fertigkeiten. Die Kräfte der Kontraktion und der Expansion als Grundprinzip der Energie dienen als Grundlage unseres Wirkens.


EMPTY TOUCH-Shiatsu-Module sind geeignet für alle Shiatsu-Graduierten mit Erfahrung in Masunagas Zen-Shiatsu, die ihren Shiatsu-WEG als ganzheitliche, non-direktive Begegnung verstehen und den Spuren des LEBENS folgen möchten.

 

Inhalte:

 

  • erweiterte Möglichkeiten im Behandlungs-Rhythmus, dem Einsatz der Hände, der Variation der Technik - auch im Energiefeld
  • eine Verfeinerung und Erweiterung der Wahrnehmung für multidimensionale Aspekte der höheren Schwingungs-Qualitäten (auch traumatisierte Schwingungsmuster im Energiefeld) durch geeignete Ausrichtung und Haltung
  • gezielte Unterscheidungen der körperlichen, emotionalen, mentalen und geistigen Energie-Qualitäten
  • weiter führende energetische Zusammenhänge zwischen physischen und metaphysischen Potenzialen in Form von Energie-Zentren (Chakras), Energie-Achsen (Yin-Yang) und Räumen im Energiefeld
  • Zuordnungen und Entsprechungen von energetischen Kräften in Bezug auf konkrete Lebensthemen
  • verschiedene Möglichkeiten (basic) für einfache Anbindung an die kosmischen Schwingungs-Muster

Lernziele:

 

Die Teilnehmenden lernen:

  • die shiatsu-spezifischen Punkte und Tsubos in ihrer feinstofflichen Qualität am und über dem Körper zu erfassen
  • die Meridiane in ihrem Einheits-Potenzial im Kontext zur Energiefeld-Arbeit ganzheitlich zu erfahren
  • die Hara-Diagnose als multidimensionales, bildhaftes Abbild in Bezug auf die individuellen Themen der Klienten wahrzunehmen
  • spezifische Themen der Klienten am Körper und in der Ausdehnung des Energiefeldes zu behandeln
  • den Einfluss der Berührung auf die Entfaltung des Energiefeldes und der Chakras als Meridian-Kräfte zu verstehen
  • eine non-direktive, achtsame Haltung hinsichtlich Trauma-Arbeit mit den Klienten einzunehmen
  • das tiefe Wesens-Potenzial des Menschen hinter den Themen und Symptomen als Haupt-Fokus zu etablieren 

Aktuelle Termine findest Du über beide Buttons, bitte anklicken ===>


"Körperschule Allgäu"

Grabengasse 2 * 87435 Kempten 

Tel.: +49 (0) 831 - 1 62 63

Email: info@koerperschule-allgaeu.de