Shiatsu Ausbildung in Kempten/Allgäu  zum/zur Shiatsu-Praktiker/in

Was ist Shiatsu?

Shiatsu (japanisch) = Fingerdruck

Harmonisierung und Aktivierung

Die uralte Methode aus Japan kann heutzutage durch die besondere Art der Berührungskommunikation als Möglichkeit verstanden werden, Krankheiten zu vermeiden und Lebensfreude und persönliches Wachstum zu fördern, indem der/die Shiatsu-Praktizierende über sanften, tieferliegenden Druck den Fluß der Lebensenergie des/der PartnerIn anregt und so körperlich-seelische Themen individuell begleitet und über die Aktivierung der energetischen Potenziale der Meridiane und Chakras heilsame Entwicklungsprozesse ermöglicht.

 

Sie wird am bekleideten Körper auf dem Boden oder der Massage-Liege ausgeführt.


Der Unterricht ist geprägt durch ein achtsames, lebendiges Miteinander, eine respektvolle innere Haltung sowie den persönlichen Wachstumsprozess aller Beteiligten.

Hohen Stellenwert hat dabei eine kontinuierliche Lehrer-Schüler-Beziehung, die individuelle unterstützende Begleitung der Teilnehmer/innen auf dem Weg und eine weitgehend konstante Ausbildungsklasse innerhalb eines für diesen Zweck bewusst überschaubaren Rahmens (9 - 16 Teilnehmer/innen).

Über die Hälfte der Inhalte sind praxisorientiert und werden ergänzt durch Theorieunterricht, Austausch, Supervision und fortwährende Reflexion.

Sie richtet sich an Angehörige von Heil- und Sozialberufen und interessierte Laien; besondere Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich. Auch Physio-, Ergotherapeuten, Logopäden und Fachkräfte aus anderen Methoden finden eine wertvolle Bereicherung für ihre Praxis.

 

Das charakteristische Merkmal unserer Shiatsu-Ausbidlung an der Körperschule Allgäu, welches uns von anderen Ausbildungen unterscheidet geht über ein therapeutisches, symptom-orientiertes Shiatsu hinaus. Wir vermitteln ein Klienten-zentriertes, Ressourcen-orientiertes Shiatsu.

 

Die Begegnung mit dem Menschen, mit seinem Wesenspotenzial, seiner Einzigartigkeit und seinem unerschöpflichen Möglichkeiten bleibt dabei stets im Mittelpunkt. Dazu werden die energetisch ganzheitlichen Aspekte fundiert, praxisnah und nachvollziehbar unterrichtet.

 

Sie sind das unerlässliche Instrumentarium im Shiatsu, um den Menschen mit seinen ureigensten Themen zu begegnen. Dazu gehört die Schulung der inneren Haltung, tiefer Respekt und Achtsamkeit, sowie die Begleitung und Unterstützung der Lernenden auf ihr Diplom.

 

Besonders wichtig ist, dass der Unterricht trotz der klaren inneren Struktur lebendig bleibt und ausreichend Raum hat, den momentanen Stand und eigene Ideen und Anregungen der Ausbildungsgruppe aufzugreifen sowie zeitlich flexibel zu berücksichtigen. Dabei werden relevante Zusammenhänge und Querverbindungen transparent gelehrt und gefördert.

Die Ausbildung findet berufsbegleitend statt. Sie dauert drei Jahre mit insgesamt über 630 Pflichtstunden à 60 min. inklusive Tutorien, Fallstudien, Praxiswochenenden etc. und findet an insgesamt 29 (3-12-14) Wochenenden und 5 Intensivwochen statt.

 

Parallel zur Ausbildung setzen die Teilnehmer/innen ihre Fähigkeiten zuhause in die Praxis um. Auf diese Art werden die eigenen Erfahrungen zu einem wichtigen, unumgänglichen Bestandteil der Ausbildung.

Die Anerkennung der Ausbildung durch den Dachverband wurde im Jahre 2005 wirksam und entspricht damit internationalem Niveau.

 

Mit einer mündlichen, schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung inklusive Diplom ist die/der Absolvent/in befähigt, selbständig und fachlich qualifiziert SHIATSU anzuwenden und wird ohne zusätzliche Prüfung beim Verband (GSD) anerkannt.

 

 


Der Unterricht gliedert sich in drei Abschnitte:

  • Anfängerstufe (ca.3 Monate)
  • Mittelstufe (ca.13 Monate)
  • Oberstufe/Diplomstufe (ca. 20 Monate)

 

Die Teilnehmer/innen verpflichten sich immer nur für einen Abschnitt, bevor sie zum nächsten Abschnitt übergehen.

In die Ausbildung fügen sich zusätzlich:

  • regelmäßige Tutorien (3 Kleingruppen plus 2 Einzeltutorien)
  • 10 Eigenbehandlungen
  • 100 Behandlungsprotokolle
  • 3 Fallbeschreibungen in 10er-Serie
  • 1 Fallstudie als Fach-Arbeit.

Anfragen zu Shiatsu-Kursen und Ausbildung

 

Monika Winter

Shiatsu-Lehrerin (GSD)

Tel. +49 (0) 176 - 52 86 18 96

Mail: moni.winter@gmx.de

 


Kurszeiten (Wochenenden):

Wochenenden jeweils

Samstag 10.00 - 18.00 Uhr

Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr

(inkl. Mittagspause)

Kurszeiten (Intensiv-Wochen):

 

In der Regel beginnen diese am ersten Kurstag mit der Anreise um ca. 17.00 Uhr und enden am letzten Kurstag nach dem Mittagessen.

Der Unterricht beginnt mit morgendlichen Übungen und ist verteilt auf Vormittag und Nachmittag.

Seminarhäuser:

 

Diese Zeit des intensiven Miteinanders findet in ausgesprochen schönen Seminarhäusern mit gemeinsamer Unterkunft, vegetarischer Verpflegung in ruhiger und ansprechender Umgebung statt.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung in den Intensivwochen werden vor Ort entrichtet.

Aktuelle Termine:

Die einzelnen, aktuellen Termine und Kosten der Shiatsu-Ausbildung sind auf der Website zu entnehmen.

Weitere Fragen bitte gerne an unser Sekretariat!



Feedback von Absolventen der Shiatsu-Kurse/Ausbildung

Hinterlasse gerne ein Feedback Deiner Erfahrungen, Deines Erlebens von SHIATSU in Shiatsu-Kursen und/oder der Shiatsu-Ausbildung.

 

Für einen gemeinsamen Geist - vom ICH zum WIR!

Kommentare: 0

"Körperschule Allgäu"

Grabengasse 2 * 87435 Kempten 

Tel.: +49 (0) 831 - 1 62 63

Email: info@koerperschule-allgaeu.de


PARTNER